Stoffe

Leinen:

Leinen ist eine aus den Stängeln der Flachspflanze gewonnene Faser, die sogenannte Flachsfaser. Die Faser Leine gehört zu den Bastfasern, denn sie bildet Bündel. Leinenfasern haben einen kühlenden Effekt, da sie Luftfeuchtigkeit aufnehmen können und an die Umgebung abgeben. Dennoch wirken sie wärmend und reißfest. Leinenstoffe sind knitterig, was ihnen den natürlichen Look wiedergibt.

Pflege:

Je öfter naturfarbenes oder gebleichtes Leinen gewaschen wird desto weicher und leuchtender wird es. Der charakteristische Schimmer beruht auf dem leichten natürlichen Wachsüberzug der Leinenfaser und deren glatter Oberfläche. Besonders wichtig ist es, dass Leinen schonend gewaschen wird am besten in großzügig viel lauwarmen Wasser und Neutralseife. Leinenstoffe sollten noch leicht feucht auf links gebügelt werden.

Gestrickte Leinenstoffe/ Leinenjerseys dürfen nach dem Waschen auf keinen Fall ausgewrungen, sondern nur ausgedrückt werden. Es empfiehlt sich diese dann in Form zu ziehen und liegend zu trocknen.

Weiß (gebleichtes) Leinen darf in der Sonne getrocknet werden, um den strahlenden Glanz zu behalten.

Ungefärbtes und gefärbtes Leinen sollte besser im Schatten trocknen, damit das Gewebe nicht ausbleicht.

Die Pflege von Mischgeweben von Leinen mit Baumwolle, Wolle oder Seide richtet sich nach dem empfindlicheren Stoffpartner. Eine schonende Handwäsche bei geringer Waschtemperatur und ein Auslüften der Textilien erhält das edle Mischgewebe meist am längsten.

Ein neuer Leinenstoff kann bei den ersten Waschgängen einlaufen, normalerweise bis maximal 5% (Resteinsprung).

 

Weitere Pflegehinweise vgl. Charfreitag, O. (2017): http://bio-leinen.de/bio-leinenstoffe-und-bio-leinengarne/die-pflege-von-leinen/

 

 

Seide:

Die Seide gehört zu den tierischen Faserstoffen. Der Seidenfaden wird von einer Raupe gewonnen. Zur Gewinnung des Seidenfadens, werden die Kokons mit Heißluft und Heißdampf behandelt. Der lange Faden wird aufgewickelt und weiterverarbeitet. Naturbelassene Seide ist die Faser, die der menschlichen Haut am ähnlichsten ist und ist daher sehr verträglich. Sie wirkt hautberuhigend, temperaturausgleichend, und leitet Feuchtigkeit weiter.

Pflege:

Seide wird grundsätzlich in lauwarmem Wasser mit speziellen Seidenwaschmitteln oder Waschmitteln ohne Seifenanteil gewaschen. Zunächst empfiehlt es sich die Seide kurz einzuweichen und nur sanft zu waschen. Seide mag weder gebürstet noch ausgewrungen werden und keine alkalischen Waschmittel! Seide ist empfindlich gegen zu viel UV-Strahlung, daher sollte sie an einem luftigen Ort im Schatten ausgebreitet trocknen. Niemals in einem Trommeltrockner. Eingeschlagen in einem leichten Frottiertuch oder einem Stück Stoff wird Seide bei niedrigster Temperatur leicht feucht gebügelt.

 

Weitere Pflegehinweise vgl. Dr. Langer, M. (2017): https://www.seidentraum.biz/epages/64114803.sf/sece43d508da9/?ObjectPath=/Shops/64114803/Categories/infothek/seidenpflege

 

 

Biobaumwolle:

Baumwolle wächst nicht an einem Baum, sondern an Pflanzen auf großen Flächen. Die Baumwollfasern umhüllen die Samen der Pflanze, damit der Wind sie verbreiten kann und Wasser zum Keimen speichern kann. Die Baumwollfrucht besteht aus einer Kapsel, die zur Blütezeit aufspringt und einen flauschigen Inhalt enthält. Dieser wird geerntet und in Spinnereien weiterverarbeitet. Unter Biobaumwolle versteht man Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau, fair gehandelte Bio Baumwolle, nachhaltig und umweltfreundlich. Baumwolle weist die Eigenschaften Leichtigkeit, Saugfähigkeit und Zähigkeit aus. Die Baumwolle liegt sehr weich und angenehm auf der Haut, weist daher ein geringes Allergiepotenzial auf, ist hitzebeständig und langlebig.

 

Viskose:

Die Viskose ist eine chemisch hergestellte Faser aus natürlichem Grundstoff. Viskose ist keine Kunstfaser, sondern ein Produkt aus natürlicher Cellulose. Als Naturprodukt ist die Viskose hautfreundlich, kühlend, luftig und verhindert Schweißgerüche. Viskose Stoff trocknet am besten nass liegend an der Luft. Beim Bügeln sollte der Stoff leicht feucht sein und die niedrigste Stufe eingestellt sein.

 

 

Linen:

Linen is a fiber obtained from the stems of the flat plant, the so-called flax fiber. The fiber lead belongs to the bast fibers, because it forms bundles. Linen fibers have a cooling effect as they can absorb moisture and release to the environment. Nevertheless, they are warm and tear-resistant. Linen fabrics are wrinkled, giving them a natural look.

Maintenance:

The more natural linen or bleached linen is washed, the softer and brighter it becomes. The characteristic shimmer is due to the light natural wax coating of the linen fiber and its smooth surface. Particularly important is that linen is washed gently is best in generous lot of lukewarm water and neutral soap. Linen fabrics should still be slightly moist on the left.

Knitted linen fabrics / linen jerseys may not be wrung, but merely expressed, after washing. It is advisable to pull these into shape and to dry them.

White (bleached) linen may be dried in the sun to maintain its radiant luster.

Uncoloured and dyed linen should dry better in the shade so that the fabric does not fade.

The care of mixed fabrics of linen with cotton, wool or silk depends on the more sensitive material partner. Gentle handwashing at low washing temperatures and airing out of the fabrics are usually the longest.

A new linen substance can enter the first wash cycle, usually up to a maximum of 5% (residue jump).

 

Further care instructions cf. Charfreitag, O. (2017): http://bio-leinen.de/bio-leinenstoffe-und-bio-leinengarne/die-pflege-von-leinen/

 

 

Silk:

Silk is one of the animal fibers. The silk thread is won by a caterpillar. To obtain the silk thread, the cocoons are treated with hot air and hot steam. The long thread is wound up and further processed. Natural silk is the fiber that is most similar to human skin and is therefore very compatible. It has a soothing, temperature-regulating effect, and conducts moisture.

Maintenance:

Silk is generally washed in lukewarm water with special silk detergents or detergents without soap. First, it is recommended to soak the silk for a short time and wash it gently. Silk can neither be brushed nor wrung out, nor any alkaline detergents! Silk is sensitive to too much UV radiation, so it should dry out in an airy place spread in the shade. Never in a drums dryer. Squeezed in a light terry cloth or a piece of fabric, silk is slightly damp-ironed at the lowest temperature.

 

Further care instructions cf. Dr. Langer, M. (2017): https://www.seidentraum.biz/epages/64114803.sf/sece43d508da9/?ObjectPath=/Shops/64114803/Categories/infothek/seidenpflege

 

 

Organic cotton:

Cotton does not grow on a tree, but on plants on large surfaces. The cotton fibers envelop the seeds of the plant so that the wind can spread them and store water for germination. The cotton fruit consists of a capsule that blooms at flowering time and contains a fluffy content. This is harvested and further processed in spinning mills. Biobaumwolle is cotton from controlled organic farming, fair trade organic cotton, sustainable and environmentally friendly. Cotton has the properties of lightness, absorbency and toughness. The cotton is very soft and pleasant on the skin, therefore has a low allergy potential, is heat-resistant and long-lasting.

 

Viscose:

The viscose is a chemically produced fiber of natural basic material. Viscose is not a synthetic fiber but a product made from natural cellulose. As a natural product, the viscose is skin-friendly, cooling, airy and prevents welding smells. Viscose fabric dries best in the air. When ironing, the fabric should be slightly moist and the lowest level should be set.



Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close